Die Menschen

Aus einer langen Familientradition arbeiten im Moment zwei Generationen auf dem Biohof Rampini zusammen. 

Die Elterngeneration mit Elisabeth und Rossano kennt den Hof in- und auswendig. Und im Laufe der Zeit hat sich eine konstruktive Zusammenarbeit mit Lea Rampini und ihrem Partner Björn Meironk ergeben.

Durch die gastronomische Erfahrung von Lea und Björn als Köche,  haben die Hofprodukte einen zusätzlichen Aspekt gewonnen. An Rezeptideen mangelt es auf dem Biohof Rampini nie...

Lea: Landwirtin / Köchin / Hauswirtschaftslehrerin

Die Liebe zu den Lebensmitteln – von der Ernte bis zum Verzehr – nimmt in Leas leben einen wichtigen Platz ein. Im Landhotel Hirschen in Erlinsbach lernt sie viel über die verschiedenen alten Sorten und über den Wert der aufmerksamen Verarbeitung. Der Kreis vom Anbau, der Pflege und Ernte bis zur Verarbeitung und den Genuss fasziniert sie.

Elisabeth: Landwirtin / Hirtin / Klavierlehrerin

Elisabeth ist auf dem Hof in Schlossrued aufgewachsen. Sie erweitert ihren Horizont auf einem Hof in Italien und arbeitet dort als Hirtin. Zurückgekehrt in die Schweiz, kümmert sie sich vermehrt um den Garten und den Gemüseanbau. Im Fokus steht bei ihr stets das Zusammenspiel zwischen Erde, Pflanzen und Tiere. Sie kennt die Felder und ihre Sorten und kümmert sich um sie mit grosser Aufmerksamkeit.

Elizabeth, Lea und Julian von dem Biohof Rampini vor dem Hof in Schlossrued
Bild: AZ-Medien / Sandra Ardizzone

Julian Häusermann: Lieferant / Web / Social Media

 

Tiziana Vögtli: Illustrationen

 

Moira Mangione: Fotos

Der Hof

Wir produzieren das Gemüse und die Früchte nach Bio Suisse Richtlinien und mit grosser Aufmerksamkeit unseren Ressourcen gegenüber. Unser Rindvieh und die Hühner halten wir ebenfalls nach diesen Richtlinien.

Wir pflegen unseren Boden, tragen Sorge zum Wasser aus unserer Quelle und beobachten die natürlichen Gegebenheiten. Das Zusammenspiel von Mensch und der Natur ist uns ein grosses Anliegen. 

In unserem Gemüsefeld gedeihen auch alte, ungewohnte und ursprüngliche Sorten. Die Vielfalt der Natur ist sehr gross und sie erfreut uns bei unserer täglichen Arbeit.